• Starke Kinder, gute Zähne
    Durch unsere kieferorthopädischen Behandlungen erhalten Ihre Kinder schöne und vitale Zähne.

Kieferorthopädie für Kinder

Der Kiefer Ihres Kindes befindet sich stetig im Wachstum. Sehr früh, in vielen Fällen, und zwar zu Beginn des Zahnwechsels ( etwa ab dem 6. Lebensjahr) ist jedoch meist absehbar, ob sich eine starke Fehlstellung des Kiefers und/oder der Zähne abzeichnet. In der Kieferorthopädie geht es nicht nur um die Zahnstellung. Ihr Kind erhält durch die rechtzeitige kieferorthopädische Regulierung die Möglichkeit zu einem funktionierenden Zusammenbiss, ein ansprechendes Profil und einen harmonisch ausgeformten Zahnbogen. Wir zeigen Ihnen gerne Patientenbeispiele aus unserer täglichen Praxis.

  • KFO für Kinder-01

    Kinder sind bei uns herzlich willkommen

  • KFO für Kinder-02

    Wir helfen der Natur mit sanftem Druck

  • KFO für Kinder-03

    Die Fortschritte machen Spass

Ästhetik, Vorsorge und Funktion

Die Ästhetik

Ein harmonisches Gesicht und schönes Lächeln ist wichtig für das Wohlbefinden und zu einem positiven Gesamteindruck bei und spielt eine große Rolle in der Entwicklung eines gesunden Selbstbewusstseins.

Die Vorsorge

Harmonisch angeordnete Zähne lassen sich wesentlich einfacher reinigen. Es entstehen keine zusätzlichen Schmutznischen, etwa wie bei verschachtelten Zähnen. Das schützt die Zähne vor Karies und das Zahnfleisch vor Entzündungen. Dies in aller Regel eine gute Basis für eine langfristige Mund- und allgemeine Gesundheit.

Die Funktion

Die Funktion

Zähne, Zunge, Kau- und Gesichtmuskulatur stehen miteinander in direkter körperlicher und funktioneller Verbindung zueinander. Das frühe Erkennen und Beheben von Ursachen einer Zahn- oder Kieferfehlstellung (Schuldfrage, beispielsweise eine Zungenfehllage, eine Mundatmung, oder verschiedene schädigende Angwohnheiten (Habits)) spielt einer kieferorthopädischen Behandlung in die Hände. Fehlstellungen können nun durch recht einfache Apparaturen während der Wachstumsphase des Kindes in die richtige Richtung gelenkt werden.

 

Nach Abschluss des Zahnwechsels (bei Mädchen sind etwa ab dem 11. Lebensjahr alle Milchzähne den bleibenden Zähnen gewichen, bei Jungen erfolgt dies etwas später) behandlen wir vorzugsweise mit festsitzenden Apparaturen. Ober-und Unterkiefer lassen sich hier gut durch Zahnstellungskorrekturen zueinander anpassen, und ein Zahnbogen nun schön ausformen.

 

Logischerweise lässt sich nach Abschluss der Wachstumsphase das Wachstum durch kieferorthopädische Massnahmen nicht mehr beeinflussen. Ab diesem Zeitpunkt regulieren wir den Zusammenbiss durch reine Zahnbewegungen.