• Die neue Zahnwurzel
    Mit Präzision und guter Vorbereitung entsteht der optimale Anker für ästhetische Zahnversorgungen

  • Implantat-01

    Die neue Zahnwurzel

  • Implantat-02

    Präzisionsarbeit für optimalen Halt

  • Implantat-03

    Nach der Einheilung folgt der Aufbau

Was kann ein Implantat?

Die "künstliche Zahnwurzel" - fester Halt, Langlebigkeit und hohe Verträglichkeit

Das Implantat erhält in einer kleinen ambulanten Operation in unserer Praxis die Funktion der neuen künstlichen Zahnwurzel. In der Vorbereitung für diese kleine schmerzfreie Operation wird exakt vermessen, an welcher Stelle im Kiefer der optimale Sitz des Implantates ist, um die spätere Versorgung darauf aufzubauen. Das kann eine einzelne Krone, eine Brücke oder Teil- bzw. Vollprothese sein.

Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich Materialien von höchster Qualität und Sie können sich auf unsere langjährige Erfahrung verlassen.

Die Vorteile von Implantaten

Fester Halt

Implantate heilen fest im Kieferknochen ein. Im Gegensatz zu einem herausnehmbaren Zahnersatz sind die Patienten funktionell beim Sprechen (phonetisch) oder Kauen nicht eingeschränkt. Implantate fühlen sich nahezu so an wie die eigenen Zähne. Gleichzeitig wird durch eine Implantatversorgung im Seitenzahnbereich eine langfristige Positionierung des Kiefergelenks gewährleistet.

Schonung der gesunden Zähne

Zur Befestigung von Implantaten müssen keine Nachbarzähne beschliffen werden. Deren natürliche Zahnsubstanz bleibt vollständig erhalten. Auch der dauerhafte Halt von Implantaten wird ohne die Nachbarzähne gewährleistet. Die angrenzenden gesunden Zähne werden nicht beeinflusst.

Die Ästhetik

Implantatgetragener Zahnersatz ist ästhetisch nicht als Zahnersatz zu erkennen, was besonders im Frontzahnbereich ein ästhetisch ansprechende Lösung ist. Die künstliche Zahnkrone, meist aus Keramik, wird in Farbe und Form individuell an die umgebenden Zähne angepasst. Der übrige Teil des Implantats liegt unsichtbar unter dem Zahnfleisch

Schutz vor Knochenabbau

Im Gegensatz zu Brücken und herkömmlichen Prothesen belasten Implantate den Kieferknochen auf natürliche Weise und stimulieren dadurch das Kieferknochenwachstum. Dies verhindert einen Knochenrückgang und die damit einhergehenden Folgen, die sonst nach einem Zahnverlust auftreten.

Lebensdauer

Bei sorgfältiger Pflege und regelmäßigen Kontrollen können Implantate ein Leben lang halten.